Spielfilm - Ein Sommer im Burgenland - ZDF

Ein Sommer im Burgenland

Rolle: Paul Graf
Regie: Karola Meeder

Dreharbeiten: Mitte Juli - Mitte August 2014
Drehorte: Rust und Umgebung / Neusiedlersee, Österreich
Weitere Darsteller: Hannelore Elsner, Oliver Karbus,

Erni Mangold, Fanny Krausz

© obs/ZDF/Oliver Roth

©  ORF/Graf Film/Oliver Roth

Story:

 

Ein Enkelkind, eine neue Liebe und eine alte Heimat. Seit Dienstag, 15. Juli 2014, entsteht in Österreich, in und um den Neusiedler See, "Ein Sommer im Burgenland" für das "Herzkino" am Sonntagabend. Karola Meeder inszeniert diesen weiteren Film der erfolgreichen ZDF-Reihe "Ein Sommer in ...", mit Hannelore Elsner in der Hauptrolle. In weiteren Rollen spielen Oliver Karbus, Erni Mangold, Fanny Krausz, Hubertus Grimm und viele andere. Das Drehbuch schrieben Alrun Fichtenbauer und Astrid Ströher.

 

Eine Postkarte ist Anlass für Dolmetscherin Maria Graf (Hannelore Elsner), ins burgenländische Rust zu reisen. Da ihr Sohn Paul (Hubertus Grimm) im Ausland ist, will sie sich um die junge Nina (Fanny Krausz) kümmern, die per Post mitteilte, von Paul schwanger zu sein. In der Pension "Storchenhof" am Neusiedler See wird Maria von Ninas Onkel Harald (Oliver Karbus) freundlich aufgenommen. Die beiden sind sich auf Anhieb sympathisch und spüren eine seltsame Vertrautheit. Nur die hochschwangere Segellehrerin Nina tritt Maria genervt entgegen. Wenn sie jemanden erwartet hätte, dann doch schließlich Paul! Maria entschließt sich, länger in dem idyllischen Ort zu bleiben. Zum einen, um einen Zugang zur werdenden Mutter zu finden, zum anderen, um ihrem Gefühl nachzugehen, schon einmal in Rust gewesen zu sein. Und sie findet heraus, dass ihre Eltern auf der Flucht aus Ungarn nach Deutschland tatsächlich hier am See einige Monate gelebt haben. Die schicksalshaften Begegnungen mit Land und Leuten beleben Marias längst vergessenen Kindheitserinnerungen und decken endlich die wahre Geschichte ihrer Familie auf.

 

"Ein Sommer im Burgenland" ist eine ZDF-Koproduktion mit der Graf Filmproduktion, Klagenfurt (Produzent: Klaus Graf), und dem ORF unter Beteiligung der RTR-Fernsehförderung und der Länderförderung Burgenland. Die Dreharbeiten im Burgenland dauern voraussichtlich bis 13. August 2014.

Abschluss der Dreharbeiten zum Film "Ein Sommer im Burgenland"

 

 

 

 

Der Tourismus im Burgenland ist auf einem guten Weg. Die warmen sommerlichen Temperaturen sorgen für Urlaubsstimmung und locken viele Gäste in das Burgenland. Um die Urlaubsdestination Burgenland noch bekannter zu machen, wird derzeit eine Filmreihe „Ein Sommer im Burgenland“ mit der Hauptdarstellerin Hannelore Elsner in Rust und Umgebung produziert. Morgen werden die Dreharbeiten im Burgenland abgeschlossen. „Der Film, der in ZDF und ORF ausgestrahlt wird, hat für das Burgenland hohe wirtschaftliche und auch werbliche Bedeutung, immerhin sehen über 7 Mio. Zuseher in Deutschland und Österreich diese Filmreihe“ betont Tourismuslandesrätin Mag. Michaela Resetar.

 

Die Filmreihe „Ein Sommer in…“ ist bereits im deutschen ZDF und im ORF etabliert. Die einzigartig in Szene gesetzten Drehorte beflügeln die Geschichten der Filmreihe, von der zwei Filme pro Jahr in ZDF und ORF ausgestrahlt werden. Insgesamt wurden 21 Drehtage in Rust und Umgebung abgehalten. Drehstart war der 15. Juli 2014 und am 12. August findet ein großes Abschlussfest statt. „Der Film soll nicht nur mehr deutsche und österreichische Urlauber Gusto auf das Burgenland machen, sondern sorgt auch für Wertschöpfung. Insgesamt rund 300.000 Euro an Ausgaben werden direkt in der Region getätigt“ so Resetar.

 

Die Kosten der Filmproduktion belaufen sich auf zirka 1,55 Mio. Euro. Seitens der Tourismusabteilung sind 10.000 Euro für dieses Projekt reserviert. "Ein Sommer im Burgenland" ist eine Graf Filmproduktion in Koproduktion mit ZDF und ORF, gefördert von Fernsehfonds Austria und dem Land Burgenland.

 

1,5% mehr deutsche Urlauber von Jänner bis Juni 2014

Im Jahr 2013 kamen über 94.000 Deutsche um im Burgenland Urlaub zu machen und sorgten für rund 419.000 Übernächtigungen. Im Vergleich zum Jahr 2012 waren dies um 5,5% weniger. Von Jänner bis Juni 2014 kamen um 1,5% mehr deutsche Gäste ins Burgenland. Die Nächtigungen sind mit knapp einem Prozent leider etwas rückläufig. „Die deutschen Urlauber zählen neben den inländischen Gästen zum stärksten ausländischen Gästeherkunftsmarkt. Deshalb sind solche Produktionen ein wichtiges Marketinginstrument, um noch mehr deutsche Gäste ins Burgenland zu locken“ hebt Resetar abschließend hervor und betont, dass diese Filmproduktion über das Burgenland der Tourismusstrategie 2015 entspricht. Diese legt in der Vermarktung einen Schwerpunkt auf Regionalität und Internationalisierung unter Forcierung der Angebote im Bereich Natur, Kultur, Wellness und Gesundheit, Sporterlebnis und Wein & Kulinarik.

 

Quelle: http://www.oevp-burgenland.at/index.php/aktuelles-details/items/abschluss-der-dreharbeiten-zum-film-ein-sommer-im-burgenland.html

August 2014
Ein Foto von Hubertus aus Rust im Burgenland
gibt es in der (geschützten) Rubrik Meet & Greet zu sehen

http://www.hubertus-fancommunity.com/index.html

http://www.hubertus-fancommunity.com/index.html